Witterungsbedingte Pause auf der Baustelle

Aufgrund der schlechten Witterung ruhen derzeit die Bauarbeiten in der Adlerstraße. Die Bauleitung ist nach wie vor zufrieden mit dem Baufortschritt.

Der erste Bauabschnitt in der Adlerstraße ist abgeschlossen. Bis Weihnachten wurden auf diesen Abschnitt die Verdolung des Dorf- und Federbaches verlegt sowie die Fundamente für die Hochbeete angelegt. Auf der rechten Seite der Adlerstraße ist auch bereits der Gehweg gepflastert und die Bushaltestelle gesetzt. Ein Teilstück der Adlerstraße ist asphaltiert, sodass eine Einfahrt aus der Weite Straße Richtung Adlerkreisel wieder möglich ist.

Als Nächstes wird der Gehweg von der Sparkasse bis zur Kreuzstraße komplett ausgebaut und die Leitungen verlegt.

Lob der IG-Malsch zur Umleitungsstrecke

„Man kann es auch richtig machen“ – so betitelte der MAZ in seiner Augustausgabe einen Bericht über die Baustelle zur Verbesserung des Hochwasserschutzes. In diesem zog die IG-Malsch ein Resümee über die ersten sechs Wochen Baustelle und attestierte der Gemeindeverwaltung „einen guten Job“ im Hinblick auf die Umleitungsstrecke sowie den Parkmöglichkeiten.

„Lob der IG-Malsch zur Umleitungsstrecke“ weiterlesen

Erste Eindrücke von der Baustelle

Seit Montag hat die Firma Grötz mit den Bauarbeiten zur Fortführung des innerörtlichen Hochwasserschutzes begonnen.

Im ersten Bauabschnitt wird die Dorfbachverdolung zwischen Adlerkreisel und Weitestraße aufdimensioniert. Die neue Verdolung wird ein Rechteckprofil mit den lichten Innenmaßen 1800 mm / 1200 mm haben. Zum Vergleich: Das bestehende Rechteckprofil hat nur eine Größe von 1500 mm / 600 mm.
weiterlesen…

Umleitung des innerörtlichen Verkehrs ab 11. Juni

Mit Beginn der Baustelle zum innerörtlichen Hochwasserschutz am 11. Juni 2018 greift nun auch das Umleitungskonzept.

Der PKW-, Bus- und LKW-Verkehr wird ab dem Adlerkreisel auf die ausgeschilderte Umleitungsstrecke gelenkt. Bitte beachten Sie, dass die Ersatzhaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs ebenfalls ab 11. Juni bedient werden. Die Abfahrtszeiten ändern sich nicht.

Der übergeordnete Verkehr wird bereits in den angrenzenden Gemeinden und an den Ortseinfahrten nach Malsch durch die Beschilderung „Ortsdurchfahrt erschwert“ auf das Bauvorhaben hingewiesen. Die Malscher Einzelhandelsgeschäfte in der Ortsmitte bleiben nach wie vor zu erreichen.

Nähres erfahren Sie in der Rubrik „Fahren und Parken“.